18.März 2013 - Mensch des Jahres in Elsfleth

Die beiden Geehrten waren bis zu ihrer Auszeichnung im Unklaren darüber, wer zu den Menschen des Jahres 2012 in Elsfleth gekürt werden sollte. Als Bürgermeisterin Traute von der Kammer dann das Geheimnis lüftete, war den beiden Elsflethern die große Überraschung und Freude anzumerken: Lina Walter und Johann Driefholt sind Elsfleths Menschen des Jahres 2012. Sie wurden am Sonnabend in den Räumen der Jade-Hochschule ausgezeichnet. An der zweiten gemeinsamen Veranstaltung der Nordwest-Zeitung sowie unserer Raiffeisenbank nahmen rund 50 Gäste teil.

Die beiden Elsflether seien stellvertretend für viele andere ausgewählt worden, sagte Traute von der Kammer. Elsfleths Gästeführerin Lina Walter würde bei ihren Rundgängen nicht nur Daten vermitteln, sondern die Geschichte des alten Elsfleths eindrucksvoll weitergeben. Sie habe ihren ganz eigenen, persönlichen Stil entwickelt, bei ihren Rundgängen die Historie lebendig werden zu lassen. Ihre Freude und die Begeisterung, mit der sie Geschichte vermitteln würde, stecke an.

Zur Ehrung von Johann Driefholt merkte die Bürgermeisterin an, dass es dem Mitglied des Elsflether Turnerbundes nicht um Leistung und Trophäen gehe, sondern dass er sich vielmehr für die Jugendlichen im Verein engagiere. Dieses soziale Engagement stehe im Vordergrund. Die Begeisterung, die er für seine ehrenamtliche Tätigkeit empfinde, sei in seinen Gesichtszügen zu erkennen.

Beide Menschen des Jahres würden das Leben anderer bereichern. Sie seien so auch ein Vorbild in unserer Gesellschaft. Grußworte sprach Wesermarsch-Landrat Michael Höbrink. Aus Sicht des Landkreises sei es schön, bei der Wahl der Menschen des Jahres nicht auf die größeren Städte fokussiert zu sein. Dann sprach er über Moral und Ethik. Sein Resümee: „Sie stellen die wahre Elite dar, weil sie sich in selbstloser Art und Weise einsetzen und ihre Freizeit opfern, um anderen zu dienen“, sagte Michael Höbrink. Den Geehrten sei es sicherlich unangenehm, vielleicht auch peinlich, so in der Öffentlichkeit zu stehen. Sie würden jedoch weitermachen und seien dadurch ein Vorbild für junge Leute.

Gerd Borchardt, Vorstandsmitglied unserer Bank, betonte dass die Geehrten stellvertretend für viele andere ausgewählt worden seien. Unsere Bank fühle sich der Region und den Menschen verpflichtet. Die Wahl zu den Menschen des Jahres sei ein erfreulicher Anlass, diese Verbundenheit zu zeigen.

Die Gäste waren von Ulrich Schönborn begrüßt worden. Er ist Chef vom Dienst der Nordwest-Zeitung in Oldenburg. Bürgermeisterin Traute von der Kammer sowie Ulrich Schlüter, der zuständige Redakteur der Nordwest-Zeitung für Elsfleth, ehrten die Menschen des Jahres. Für den musikalischen Rahmen sorgte das Duo Body & Soul (Jutta Gürtler und Yeti Mansena).

(Links) Vorstandsmitglied unserer Bank Gerd Borchardt, (von links) mit Ehrenkunden in der Hand: Lina Walter und Jürgen Driefholt, (mitte) der zuständige Redakteur von der NWZ in Elsfleth Ulrich Schlüter und (rechts) Bürgermeisterin Traute von der Kammer.