Projekt "Kicking Girls"

Migrantinnen werden beim Sport integriert

Auf dem Gelände des BBZ-Stadions fand am Freitag den 10. Juli das 2. Fußball-Sommerturnier für Mädchen statt. Veranstaltet wurde es vom Kreissportbund Wesermarsch und dem Institut „Integration durch Sport und Bildung“ der Universität Oldenburg. 120 Mädchen haben teilgenommen, darunter alle 10 Grundschulen der Kreistadt.

Projektgründer Dr. Ulf Gebken stand selbst als Schiedsrichter auf dem Platz. "Es ist so schön, dass so viele Schulen mitgemacht haben", lobte er. Das Ziel des Projektes ist es, Mädchen mit Migrationshintergrund durch den Fußballsport zu integrieren. Auch soll der Zusammenhalt von Schulen und Vereinen verbessert werden.

Unsere Kreisarbeitsgemeinschaft bzw. die Volks- und Raiffeisenbanken in der Wesermarsch unterstützten gerne das Turnier. Für den Sieger des Turniers, die Mannschaft der Grundschule Ovelgönne gab es einen Wanderpokal. Die weiteren Sieger konnten ebenfalls Pokale mit nach Hause nehmen.
Christiane Thürlings, Vorstandsmitglied unserer Bank, gratulierte allen Teilnehmer und überreichte dazu Siegermedaillen sowie neue Fußbälle an alle Mannschaften.

Mehr Infos zum Projekt unter:

www.idsub.de oder

www.ksb-wesermarsch.de.