Das Geschäftsjahr 2015

Stabile Entwicklung in herausfordernden Zeiten

Die diesjährige Vertreterversammlung unserer Bank fand am 23. August im Neustädter Hof statt.
Eingeladen waren ca. 150 Teilnehmer darunter 132 stimmberechtigte Vertreter, 9 Ersatzvertreter sowie einige Mitarbeiter und zahlreiche Gäste.

Unsere Aufsichtsratsvorsitzende Ingrid Thormählen begrüßte die Gäste und leitete die Versammlung.
Die Vorstände Christiane Thürlings und Gerd Borchardt legten den Geschäftsbericht vor. Trotz harter Rahmenbedingungen wurden gute Ergebnisse in 2015 erzielt. „Wir haben ein noch besseres Jahr hingelegt als 2014“, sagte Frau Thürlings.

Aufgrund der Einkommenskrise im Bereich unserer landwirtschaftlichen Kreditnehmer hat dies in unserem Haus dazu geführt, dass wir im Jahr 2015 eine gegenüber dem Vorjahr deutlich erhöhte Risikovorsorge vornehmen mussten. Diese Risikovorsorge hat zu einem deutlich verringerten Betriebsergebnis nach Bewertung geführt. Dennoch sind wir in der Lage, ein zufriedenstellendes Gesamtergebnis zu präsentieren.

Die Zahlen im Überblick:

  • Unsere  Bilanzsumme belief sich am Jahresende auf 237,8 Millionen Euro. (2014: 226,3  Millionen Euro)
  • Die Forderungen an Kunden (Kredite) haben sich von 154,8 Millionen auf 159,7 Millionen Euro erhöht.
  • Die Kundeneinlagen haben sich von 153,1 Millionen Euro auf 167,5 Millionen Euro erhöht.
  • Ende 2015 gehörten 9.502 Mitglieder zu unserer Bank. Sie hielten 17.036 Geschäftsanteile. (Ende 2014: 9399 Mitglieder mit 16.555 Geschäftsanteile)
  • Rund 409.000 TEuro beträgt der Bilanzgewinn, wovon 6% Dividende bzw. rund 158 TEuro als Dividende ausgeschüttet wird und der Rest geht in Rücklagen.

 

Weitere Entwicklungen:

Ab dem 1. November verändern wir, wie angekündigt, unser Filialnetz. Damit reagieren wir auf das heutige Kundenverhalten. Die steigende Digitalisierung und vermehrte Nutzung von Online-Dienstleistungen wirkt sich natürlich auf das klassische Schaltergeschäft aus. Wir ziehen daraus positive Schlüsse. Weniger Zeit für Schaltergeschäfte bedeutet mehr Zeit für Beratungen.

Die neuen digitalen Möglichkeiten bieten zwar Mehrwerte aber können eines nicht ersetzten: Das persönliche Gespräch mit Kunden. Beratungstermine können selbstverständlich weiterhin ortsunabhängig und außerhalb der Öffnungszeiten vereinbart werden. Wir investieren nach und nach in moderne Beratungszentren, um dem Beratungsbedarf der immer komplexer werdenden Finanzthemen optimal gerecht zu werden. Die neuen Räumlichkeiten werden mit innovativer Technik ausgestattet um das Beratungserlebnis zu verbessern. Gleichzeitig arbeiten wir konsequent an unserer Beratungsqualität.

Weitere Informationen sowie eine Übersicht der Filialstrukturveränderungen können Sie unserem Jahresbericht entnehmen.

Unser Anbau / Neubau in Brake ist noch in Arbeit. Wir sind mit den bisher durchgeführten Maßnahmen sehr zufrieden. Während im Neubau der Betrieb schon läuft, sind in den oberen Geschossen des Altbaus die Handwerker eingezogen. Nach weiteren Teilabschnitten soll es in die Schalterhalle gehen. Langsam steigt die Spannung auf das fertige Ergebnis.

Verfolgen Sie hier die aktuellen Entwicklungen unseres Bauprojektes

Besetzung des Aufsichtsrates

Die Aufsichtsratsmitglieder Sven Hansen, Wolfgang Steenken und Marco Vowinkel scheiden in diesem Jahr turnusmäßig aus dem Amt des Aufsichtsratsmitglieds aus. Bei Sven Hansen und Marco Vowinkel war eine Wiederwahl möglich. Beide wurden einstimmig aus der Versammlung wiedergewählt.

Das Aufsichtsratsmitglied  Wolfgang Steenken konnte wegen des Erreichens der Altersgrenze nicht wiedergewählt werden. Er scheidet nach 33 Jahren aus dem Aufsichtsrat der Bank aus.
Das Aufsichtsratsmandat wurde durch Frau Ute Müller-Schmidt neu besetzt.

Für seine 33jährige Tätigkeit im Aufsichtsrat wurde Herrn Steenken durch Herrn Axel Schwengels die Goldene Ehrennadel des Genossenschaftsverbandes verliehen. Auch bei seiner Ehefrau bedanken sich der Vorstand und Aufsichtsrat für die außerordentlich gute Unterstützung in den vergangenen Jahren.
 

Vorstandsmitglied Christiane Thürlings legte den Geschäftsbericht vor
Vorstandsmitglied Gerd Borchardt
Aufsichtsratsmitglied Ingrid Thormählen leitet die Versammlung
Aufsichtsratsmitglied Wolfgang Steenken scheidet nach 33 Jahren aus dem Aufsichtsrat der Bank aus
Für seine 33jährige Tätigkeit im Aufsichtsrat wurde Herrn Steenken durch Herrn Axel Schwengels die Goldene Ehrennadel des Genossenschaftsverbandes verliehen
Das Aufsichtsratsmandat wurde durch Frau Ute Müller-Schmidt neu besetzt