Einweihung unserer Hauptfiliale

Offizielle Schlüsselübergabe

Es ist geschafft! Teils sind in Brake die Räumlichkeiten neu, teils fast runderneuert. Die Mitarbeiter unserer Bank sind nun offiziell in den Neubau und die neu renovierten Räume eingezogen. Am vergangenen Freitag feierten wir mit geladenen Gästen die Einweihung der neuen Hauptfiliale in der Weserstraße.

Für die Umsetzung der Vorstellungen des Vorstandes und Aufsichtsrates war Architekt Ulrich Bolte verantwortlich. "Unser Ziel war es Tradition und Fortschritt miteinander zu verbinden, gebaut von Firmen und Handwerkern aus der Region. Herrn Bolte ist es sehr gut gelungen, den neuen Erweiterungsbau mit dem bereits bestehenden Gebäude wie aus einem Guss zu einem modernen Bankgebäude zusammen zufügen“ fasst Vorstand Christiane Thürlings zusammen.

Unsere Vorstände zollten nicht nur den Architekten große Annerkennung, sondern auch den Handwerkern aus der Region. "Sie gehörten fast zur Mitarbeiterschaft." Sie dankte zudem Mitarbeitern und Kunden: Denn immerhin wurde unter laufendem Betrieb gebaut.

Wir sind beim Neubau im Kostenrahmen geblieben und beim Umbau werde es eine "schwarze Null" geben, sagte Architekt Ulrich Bolte, der auch das Vertrauen untereinander und den Teamgedanken unterstrich.

Für den ländlichen Raum hat das genossenschaftliche Bankwesen ortsnah zu Handwerk, Landwirtschaft und Bevölkerung große Bedeutung. Die Investition am Standort der Hauptstelle in Brake, Weserstraße unterstreicht sowohl die wirtschaftliche Bedeutung der Bank als auch die Nähe zu den Kunden. „Die Erweiterung ist ein Bekenntnis zum Standort und unserer regionalen Bindung“ fügt Vorstand Gerd Borchardt hinzu.

Mit der neuen Hauptfiliale erreichen wir nun eine Zentralisierung aller Fach- und Stabsabteilungen wie Firmenkundenbetreuung, Anlage- und Vermögensberatung, Verbundbetreuung (Bausparen und Versicherung), Kreditabteilung, Rechnungswesen, Organisation, Controlling, Revision, EDV, Elektronische Bankdienstleitungen, Vertriebssteuerung und Marketing. "Obwohl wir erst seit acht Wochen unter einem Dach sind, hat sich die hausinterne Kommunikation verbessert", freut sich Christiane Thürlings.

Für das Vertrauen in die regionale Handwerkerschaft dankte in deren Namen Andre Kuhlmann: "Die hiesigen Handwerksbetriebe haben ihre Leistungsfähigkeit gezeigt."

Pastor Karl-Heinz Vorwerk überbrachte ein Grußwort der katholischen und evangelischen Kirchengemeinden, Bürgermeister Michael Kurz sprach im Namen von Landkreis und Stadt. "Ein gelungenes Gebäude", befand er. Und freut sich darüber, dass regionale Handwerker zum Zuge kamen: "Das sichert hier Arbeitsplätze."

Musikalisch wurde die Einweihungsfeier von Northern Lights und Leitung von Jared Choolun begleitet.

 

Tag der offenen Tür

Um unseren Mitgliedern, Kunden und der Öffentlichkeit die neuen Räumlichkeiten vorzustellen laden wir zum „Tag der offenen Tür“ am 29. April 2017 ein. Es gibt ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm:  Eine Konzertbühne mit lokalen Bands, Auftritte einer Showturngruppe, kulinarisches aus der Region, eine Hüpfburg sowie Aufführungen eines Figurentheaters für die Kleinen und Vieles mehr ist bereits in Planung.  Weitere Highlights werden noch bekanntgegeben.